AchtsamkeitslehrerIn PPA-N 2019/2020

Die Ausbildung AchtsamkeitslehrerIn nach den Prinzipien und Praktiken der Achtsamkeit – Nürnberger Modell vermittelt die Kernkompetenzen, um achtsamkeitsbasierte Selbststeuerung zu unterrichten oder in die Arbeit mit Menschen zu integrieren.
Gleichzeitig stellt sie eine solide Grundlage dar, wenn man in ergänzenden Modulen lernen möchte auch MBSR-Kurse (Mindfulness Based Stress Reduction) zu leiten.

Unsere PPA-N Ausbildung hat sich aus unserer langjährigen Erfahrung in der Durchführung von Ausbildungen zum MBSR-Lehrer und anderen Achtsamkeitslehrer-Ausbildungen in Deutschland und Österreich entwickelt. Ihre Stärke besteht insbesondere in der kristallklaren Darstellung von Prinzipien, die der Achtsamkeitspraxis zugrunde liegen und diese leiten.

Was haben Sie am Ende der Ausbildung erreicht?

Am Ende der Ausbildung LehrerIn für Achtsamkeit PPA– Nürnberger Modell haben Sie u.a. folgende Befähigungen und Kenntnisse kultiviert:

  • Sie verstehen präzise die psychologischen Grundprinzipien – die DNA – der Achtsamkeit.
  • Dadurch hat sich ihre eigene Achtsamkeits- und Meditationspraxis verfeinert. Erfahrungen und mentales Verstehen durchdringen einander und stimulieren eine persönliche Entwicklungsspirale.
  • Sie haben verschiedene Achtsamkeitspraktiken und Meditationen geübt.
  • Sie haben sich mit den Feinheiten von Meditationsanleitungen auseinandergesetzt, haben selber Meditationen angeleitet und differenzierte, konstruktive Rückmeldungen dazu erhalten.
  • Sie haben mentale Werkzeuge (einfache Diagramme) bekommen, die Sie befähigen Achtsamkeit nachvollziehbar und einleuchtend zu lehren. Gleichzeitig sind dies starke Symbole, die Sie und Ihre Kursteilnehmer jeden Tag an die innere Praxis erinnern können und die Motivation „dranzubleiben“ nähren können.
  • Sie haben das Prinzip der fortwährenden informellen Praxis verstanden („Der Alltag als Übung“) und wenden dieses an.
  • Sie praktizieren Achtsamkeit als Kernqualität einer Integralen Lebenspraxis, indem Sie sich der Vernetztheit der Dimensionen Bewusstsein – Verhalten – Beziehungen – Verhältnisse täglich gewahr sind und diese mit bewusster Absicht für Ihre Entwicklung nutzen.
  • Sie verstehen etwas von der Psychologie der Erwachsenen-Entwicklung (z.B. Spiral Dynamics) und können somit sich selbst und anderen die besondere Rolle der Achtsamkeit beim Entwicklungssprung vom ersten zum zweiten Rang (second tier) verdeutlichen.
  • Durch das tiefe Verstehen des Wesens der Achtsamkeit durchschauen Sie die psychologischen Zusammenhänge gegenwärtiger kollektiver gesellschaftlicher Entwicklungen und Fehlentwicklungen besser. Sie sind sich daher Ihrer Schlüsselrolle als AchtsamkeitslehrerIn für den nächsten, überlebensnotwendigen Evolutionssprung der Menschheit besonders bewusst geworden.
  • Sie haben die Dialoghaltung nach dem Quantenphysiker David Bohm als eine Art achtsamer Kommunikation geübt und in der Idee des Logos, die im Begriff Dialog enthalten ist, das Wesen einer verbindenden, kollektiven Intelligenz verstanden.
  • Sie haben sorgfältig ausgewählte Literaturstellen und Texte zu Achtsamkeit gelesen und sich darüber miteinander verständigt.
  • Sie haben von Dr. Niko Kohls, Professor für Gesundheitswissenschaften, Hochschule Coburg, Einblicke in seine weltweit bisher größte Studie zu Achtsamkeit in Firmen und weitere Forschungen erhalten, sowie von seinen Erfahrungen mit achtsamkeits-basierten Gesundheitsstudiengängen an seiner Hochschule profitiert.
  • Sie haben ein mehrtägiges Schweigeretreat gemacht (mind. 5 Übernachtungen) und konnten dabei die Aktivitäten Ihres Geistes wie durch ein Mikroskop beobachten als auch die unvergessliche Erfahrung einer besonderen Präsenz, Gelassenheit und Geistesklarheit machen.
  • Sie haben die Haltung des akzeptierenden und empathischen Erkundens (Inquiry) aller Erlebensqualitäten, seien sie angenehm, neutral oder unangenehm kennengelernt und die damit verbundene Gesprächsführung als KursleiterIn.
  • Sie haben sich mit dem Trainingsaufbau Prinzipien und Praktiken der Achtsamkeit – Nürnberger Modell PPA-N vertraut gemacht, der eine didaktisch präzise und gleichzeitig flexible Trainingslandkarte darstellt, mit der Sie Achtsamkeitstrainings auf Ihre Bedürfnisse abstimmen und mit gutem Erfolg durchführen können.
  • Sie haben Ideen entwickelt, wie Sie das PPA-N Training für die spezifischen Erfordernisse und Kontexte Ihres eigenen Arbeitsfeldes, wie z.B. in Ihrer Firma, Behörde, Gesundheitseinrichtung oder freiberuflich maßschneidern können. Und falls Sie während der Ausbildung schon ein Training angefangen haben, haben Sie dazu begleitende Supervision bekommen.
  • Sie haben Weiterbildungsunterlagen bekommen, die die Grundlage sein können für das eigene Unterrichten und die Sie als Unterrichtsmaterial für die eigenen Kurse verwenden können.

Mit all diesen Erfahrungen haben Sie beste Voraussetzungen, um sich – falls Sie das anstreben – in ergänzenden Zusatzmodulen den Ablauf und die Didaktik des MBSR-Programms anzueignen und das Zertifikat als MBSR-LehrerIn zu erwerben.

Arbeitsformen

  • Achtsamkeits- und Meditationsübungen wie z.B. Sitzmeditation, Gehmeditation, Körperspürübungen, achtsame Körperübungen (z.B. Yoga)
  • Reflektion der Übungserfahrungen
  • Eigenes Anleiten der Übungen mit konstruktivem Feedback
  • Integration der formellen und informellen Achtsamkeitspraxis in den Alltag und Austausch darüber in der Gruppe
  • Lehrgespräche, z.B. über die der Praxis zugrundeliegenden Prinzipien
  • Üben und Themen erkunden in Kleingruppen
  • Dyaden-Arbeit (Zweierübungen)
  • Kommunikationsübungen, u.a. auch Bohm’scher Dialog mit der Gesamtgruppe
  • Literaturstudium
  • Peergruppentreffen zwischen den Ausbildungsmodulen zum gemeinsamen Üben und Erkunden von Themen (z.B. auch aus dem Literaturstudium).

Wir achten und berücksichtigen auch bei den PPA-N Ausbildungen die für MBSR- Ausbildungen vom Center for Mindfulness CFM, USA und vom MBSR/MBCT-Verband erarbeiteten Qualitätsstandards.

weiterführende Informationen:
Die Konditionen
Das Ausbilderteam